Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

weiterhin ist in Deutschland das Infektionsrisiko für einen Corona-Virus hoch. Auch wenn es nun mehr Lockerungen für mehr Normalität in unserem Alltag gibt,ist es auch in nächster Zeit nicht möglich Veranstaltungen jeglicher Art durchzuführen. So steht es auch unter § 4 der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Daher müssen in unserer Gemeinde in diesem Sommer viele Veranstaltungen ausfallen.
So auch unser größtes Fest im Dorf, die Kerwe.

Für alle, die sich immer aktiv an unserer Kerwebeteiligen, ist dies eine schlechte Nachricht, auch aus finanziellen Gründen und unserer Dorfgemeinschaft wird das Fest mit so vielen tollen Begegnungen und Kommunikation sehr fehlen. Aber eine Absage ist alternativlos und verantwortungsbewusst. Ist es doch unser gemeinsames Ziel, dass die Infektionsrate möglichst gering bleibt.
Hoffen wir, dass wir im nächsten Jahr umso ausgiebiger 500 Jahre Freimersheimer Kerwe und 1.250 Jahre Freimersheim gemeinsam feiern können.

Bleiben Sie bitte auch weiterhin gesund und halten Sie sich hierfür an die bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln.

gez.

 

Daniel Salm


Endspurt bei Fotoaktion
„Freimersheim – Mitten im Grünen“

Abgabe bis spätestens 1. Juni
Liebe Freimersheimerinnen und Freimersheimer,
die Fotoaktion „Freimersheim – Mitten im Grünen“, mit der wir besondere Fotos aus unserer abwechslungsreichen Gemarkung auswählen und im Buch zur 1250 Jahr-Feier veröffentlichen wollen, läuft nur noch bis zum 31. Mai.
Der Endspurt hat also begonnen.
Noch besteht Gelegenheit, uns eure Fotos, die ihr seit dem 10. April im Bereich unserer Gemarkung gemacht habt, zuzusenden.
Dabei geht es um eure Sicht auf die Landschaft, die unseren Gäu-Ort umgibt und gerade auch im Kleinen sehr reizvoll ist. Vielfältige Aufnahmen sind daher erwünscht!
Bitte schreibt dazu, wann und wo (Osten, Süden, Westen, Norden) ihr die Aufnahmen gemacht habt.
Abgabeschluss ist am Pfingstmontag, 1. Juni unter redaktion@freimersheim.de.
Wir freuen uns auf eure Aufnahmen!

Aktuelle Neuigkeiten


1250 Jahr-Feier-Buch

Fotos zum 1250 Jahr-Feier-Buch gesucht zu den Themen Weinfest, Kerwe früher und Kirchenfeste, Weinberg-Aufbau und Kammert-Wingert

Liebe Freimersheimerinnen und Freimersheimer,
die Gemeinde Freimersheim möchte zur 1250 Jahr-Feier ein Buch herausgeben, das keine Chronik sein aber unter verschiedenen Themen das Ortsgeschehen seit Kriegsende 1945, zumindest aber der letzten 50 Jahre, aufzeigen möchte. Dazu werden noch weitere Fotos gesucht.
Besonders gesucht werden Bilder zu den Themen Weinfest, Kerwe früher, Kirchenfeste sowie von Weinbergen und deren Aufbau, hier besonders Fotos zum extra für die 1200 Jahr-Feier 1971 aufgebauten Kammert-Wingert.
Mit Streiflichtern sollen auch weiter zurückliegende Ereignisse thematisiert werden, so dass gerade auch alte Aufnahmen zur Kerwe, deren 500. Jubiläum gleichzeitig gefeiert wird, und zu den Weinbergen und ihrer Bewirtschaftung wichtig sind.
Die Fotos können entweder digitalisiert an redaktion@freimersheim.de gesendet oder bei Heike Dernberger sowie bei Ortsbürgermeister Daniel Salm abgegeben werden.
Es wird gebeten, die Fotos mit Namen und Datum der Aufnahmen, wenn möglich mit Angabe des fotografierten Ortes, zu versehen. Die Fotos werden nach Digitalisierung und Archivierung selbstverständlich wieder an die Eigentümer zurückgegeben. Damit die Fotos verwendet werden können, müssen diese bis spätestens 23. Juni vorliegen.

L 507-K 38 Umbau Knotenpunkt bei Freimersheim
Der Landesbetrieb Mobilität Speyer teilt mit, dass ab Montag, den 25. Mai 2020 mit dem Umbau des Knotenpunktes an der Landesstraße L 507 und Kreisstraße K 38 südlich vom Freimersheim begonnen wird.
Um die Bauzeit möglichst zu minimieren, erfolgt die Baumaßnahme unter Vollsperrung. Die Vollsperrung wird ca. zehn Wochen andauern, so dass bei guter Witterung die Hauptarbeiten bis vs. Ende der Sommerferien fertiggestellt werden und die Kreuzung für den Verkehr freigegeben wird.
Die Gesamtbauzeit beträgt ca. 14 Wochen.
Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke erfolgt über das klassifizierte Straßennetz: von B 272 kommend über die L 540 und K 37 sowie über die L 530 bzw. L 507 und umgekehrt.
Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme liegen bei etwa 950.000 Euro.
Mit dem Umbau der vorhandenen Kreuzung zu einer Kreisverkehrsanlage wird eine verkehrsgerechte Verknüpfung der bisher gefahrvollen Kreuzung erzielt. Im Zuge der K 38 wird in einem Streckenabschnitt zwischen Einmündung zu K 37 und geplanten Kreisverkehr eine Deckensanierung auf ca. 380 m durchgeführt. Auch die Fahrbahn in der L 507 auf ca. 420 m wird saniert.
Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bittet alle Verkehrsteilnehmer und vor allem die Anlieger um Verständnis und besondere Aufmerksamkeit für die zu erwartenden Verkehrsbeeinträchtigungen während der Bauzeit.
Detaillierter Umleitungsplan.

Gemeindebücherei
Denise Zink ab Juli neue Büchereileiterin – Weitere Teamer als Unterstützer*innen gesucht
Wie seit längerem bekannt ist, gibt Heike Dernberger, seit 28 Jahren Leiterin der Gemeindebücherei, ihr Amt zum 30. Juni auf. Denise Zink, zukünftige Neubürgerin und manchen Entleihern bereits bekannt, wird ab 1. Juli die Leitung übernehmen. Um jedoch die vielfältigen Aufgaben umzusetzen und Angebote, besonders für Kinder und Familien, machen zu können werden noch weitere Freiwillige – gleich welchen Alters - zur regelmäßigen Unterstützung gesucht.
Gerade jetzt in der Corona-Krise ist die Bücherei für sehr wichtig, um den eingeschränkten Alltag gestalten zu können. Unter Einhaltung aller Sicherheits- und Abstandsregeln kann eine normale Ausleihe gewährleistet werden, benötigt aber auch immer mehrere Verantwortliche.
Haben Sie Lust? Kommen Sie einfach vorbei: dienstags von 18 bis 19 Uhr oder derzeit noch samstags von 11 bis 12 Uhr.
Weitere Informationen erhalten Sie unter buecherei@freimersheim.de, bei Heike Dernberger, Tel. 06347 919670, Ortsbürgermeister Daniel Salm, Tel. 06347 9829866 oder unter ortsbuergermeister@freimersheim.de.

Gemeindebücherei
Normale Ausleihe möglich – Ständiger Flohmarkt ebenfalls geöffnet

Ausleihe: Dienstag von 18 bis 19 Uhr – samstags von 11 bis 12 Uhr
Die Ausleihe in der Gemeindebücherei im Obergeschoß des Rathauses, Hauptstraße 61, findet während der Sommerzeit dienstags von 18 bis 19 Uhr statt und noch bis Ende Mai jeweils samstags von 11 bis 12 Uhr. Auch der ständige und gut sortierte Flohmarkt - mit einem großen Angebot von Krimis und Thrillern – steht allen Leseratten offen. Zur Sicherheit der Nutzerinnen und Nutzer findet die

  • Rückgabe der Bücher und Medien im gegenüberliegenden Sitzungssaal statt, wo diese auch direkt desinfiziert werden. Diese werden erst am nächsten Öffnungstag in den Bestand übernommen, so dass hier doppelte Sicherheit für Nutzer und Ehrenamtliche besteht.
  • Der Sitzungssaal dient auch als Warteraum für bis zu zwei Personen oder eine Familie.
  • Die Ausleihe in der Bücherei ist jeweils für zwei Personen oder eine Familie möglich.
  • Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes für Kinder ab 6 Jahren sowie Erwachsenen – wie beim Einkauf auch – ist Vorschrift.
  • Ebenso die Händedesinfektion – ein Spender steht im Zugangsbereich.

Gemeindebücherei
Die neueste „Bestleiher-Kiste“ des Landesbibliothekszentrums mit aktuellen Biografien ist eingetroffen

Prot. Pfarramt Im Gäu
Neue Mitteilungen und Informationen sowie die Andacht zu Exaudi vom 22.05.

Kath. Pfarrei Maria, Mutter der Kirche
Auszug aus dem Pfarrblatt für die Zeit vom 10.05. – 01.06.20 mit Informationen zu Gottesdiensten.

Ortsgemeinde Freimersheim
Aktuelle Informationen bezüglich der Corona-Pandemie:
 - Vorsichtsmaßnahmen seitens der Gemeindeverwaltung
 - Soforthilfe von Bürgern für Bürger

1250 Jahre Freimersheim – Gelebte Geschichte(n)
Es ist vorgesehen, eine neue Ortschronik – betreut durch den Historiker des Kreises Südliche Weinstraße, Herrn Dr. Andreas Imhoff – zu erstellen.
Daten und Fakten sowie Fotos und Geschichten wurden bereits durch das Projekt „Gelebte Geschichte(n)“ gesammelt und Videos mit Freimersheimer Persönlichkeiten zu besonderen Engagements oder Themen gedreht.
Um die Vorarbeiten zur neuen Ortschronik beginnen zu können, wird das Projekt zum 31. Januar 2020 beendet.
Alle, die noch Fotos und Geschichten liefern können - zu besonderen Festen und Ereignissen oder aber Geschichten und Bilder zu ganz „normalen“ Dorfvergnügungen oder auch 50 Jahre Kultur- und Frimarhalle - werden gebeten, diese bis spätestens 31. Januar direkt bei Ortsbürgermeister Daniel Salm oder der Projektleiterin Heike Dernberger abzugeben oder an folgende Mailadressen zu senden: ortsbuergermeister@freimersheim.de oder redaktion@freimersheim.de.
Abgegebene Fotos oder Dokumente werden digital archiviert und den Eigentümern danach wieder zurück gegeben.
Weitere Informationen zum Projekt.

Besucher

Heute 49

Gestern 55

Insgesamt 69537